Pressemitteilung buildingSmart 21.10.2016

BIM und kein zurück – wie Planen und Bauen sich verändern müssen, damit die Branche eine Zukunft hat

Beim 20. buildingSMART-Forum am 19. Oktober 2016 im Berliner Westhafen drehte sich wieder alles um die Digitalisierung der Baubranche. Deutsche und internationale Referenten berichteten über den aktuellen Stand des modellbasierten Planens, Bauens und Betreibens. Besondere Beachtung fand der Vortrag des „Godfather of buildingSMART“ Patrick MacLeamy.
Veranstalter des Forums war erneut buildingSMART e.V., das German Speaking Chapter von buildingSMART International und heute das wichtigste deutsche Kompetenzzentrum für Building Information Modeling (BIM) -die zeitgemäße Methode, Bauwerke digital zu planen, zu bauen und zu betreiben. Der Verein setzt sich für die Schaffung offener Standards ein (Open BIM) und arbeitet als Non-Profit-Think-Tank neutral und unabhängig.
Die Jubiläumsveranstaltung stand unter dem Motto „Digital Excellence Now!“.
Über 300 Teilnehmer trafen sich im Berliner Westhafen Convention Center. Den Auftakt machte Prof. Rasso Steinmann, Vorstandsvorsitzender von buildingSMART German Speaking Chapter. Er warf einen Blick zurück auf 20 Jahre buildingSMART im deutschsprachigen Raum und resümierte, BIM sei seinen Kinderschuhen von einst längst entwachsen. Mit enorm steigenden Mitgliederzahlen, der maßgeblichen Beteiligung an wichtigen Standardisierungsschritten und tief eingebunden in die Regelsetzungen von DIN, VDI, CEN und ISO darf der Verein mit Stolz auf die letzten 20 Jahre schauen….

Zur Pressemitteilung buildingSmart 21.10.2016

This entry was posted in Allgemein, Open BIM and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.