Neues aus Tokio – die Baumeister Academy

„Ankunft im Büro: 14 Etagen mit 1.200 Mitarbeitern, die in Großraumbüros arbeiten. Die Erwartungen an mich scheinen groß. Ich durfte bereits am zweiten Arbeitstag ein Interview für ein bedeutendes japanisches Architekturmagazin geben“.

Philipp Kutscher, Student der Architektur an der Universität of Applied Science und Arts in Dortmund, macht im Rahmen der Baumeister Academy – unterstützt von GRAPHISOFT – ein Praktikum bei Nikken Sekkei, einem der weltweit größten Architekturbüros. Hier berichtet er über seine ersten Eindrücke der Stadt und über seine ersten Erfahrungen im Büro.

Mehr dazu hier

 

 

This entry was posted in ARCHICAD, EDU, Referenzen. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.